PSW GROUP OpenSSL-Bug Wir tauschen Ihr Zertifikat kostenlos aus Jetzt austauschen
SSL-Zertifikate | S/MIME* | Code Signing* | Zertifikatslösungen | Secure E-Mail* | Shoplösungen | PDFlib | Parallels-Lizenzen
Suche:
· · · · · · · · · · · · · · · ·
VeriSign, Thawte und GeoTrust Platinum Partner

GlobalSign Platinum Partner
· · · · · · · · · · · · · · · ·
Comodo Platinum Partner

Secured by SwissSign Preferred Partner
· · · · · · · · · · · · · · · ·
Knowledge Base
Deutschland Hotline 0800/503750-1
Deutschland Faxline 0800/503750-9

International Hotline +800 0 503750 1
International Faxline +800 0 503750 9

24/7 für Sie erreichbar
Wir sprechen deutsch, englisch, spanisch und polnisch

Zahlen Sie per Rechnung, PayPal oder Abbuchung
Zahlen Sie per Rechnung, PayPal oder Abbuchung
· · · · · · · · · · · · · · · ·
Deutsche Post Signtrust

De-Mail Reseller
· · · · · · · · · · · · · · · ·
GeoTrust Enterprise Authorized Partner

IT Security made in Germany TeleTrusT Quality Seal www.teletrust.de/itsmig
· · · · · · · · · · · · · · · ·


Folgen Sie uns auf
Facebook Twitter XING LinkedIn Google+

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Inhalt

1. Allgemeines
2. Vertragsabschluß
3. Pflichten des Kunden
4. Hostingkunden
5. Leistungen der PSW GROUP
6. Hostingleistungen
7. Domainleistungen
8. Zahlungsbedingungen
9. Zahlungsverzug
10. Vertragsdauer und Kündigung
11. Gewährleistung
12. Haftung
13. Datenschutz
14. Schlußbestimmungen


1. Allgemeines

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen der PSW GROUP GmbH & Co. KG, nachfolgend PSW GROUP genannt. Art und Umfang der Leistungen werden jeweils durch gesonderte Verträge vereinbart.

1.2 Von diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen insgesamt oder teilweise abweichende AGB des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann ausschließlich, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender AGB des Kunden unsere Leistungen vorbehaltlos erbringen.

1.3 Die unterschiedlichen Top-Level-Domains ("Endkürzel") werden von einer Vielzahl unterschiedlicher, meist nationaler Organisationen verwaltet. Jede dieser Organisationen zur Vergabe von Domains hat unterschiedliche Bedingungen für die Registrierung und Verwaltung der Top-Level-Domains, der zugehörigen Sub-Level-Domains und der Vorgehensweise bei Domainstreitigkeiten aufgestellt. Soweit Top-Level-Domains Gegenstand des Vertrages sind, gelten ergänzend die entsprechenden Vergabebedingungen der jeweiligen Registrierungsstelle. Insbesondere sind dies für .de die DENIC Domainrichtlinien und die DENIC Domainbedingungen, für .com, .net, .org, .info, .biz, .cn, .us, .tw, .name, .mobi, .aero, .eu, .travel, .coop, .asia, .tel, .in, .cc, .tv, .me, .pl, .nu, .es, .ch, .li das CORE Registration Agreement, für .at, .co.at, or.at die nic.at Allgemeinen Geschäftsbedingungen, für .co.uk, .me.uk, .org.uk die Nominet Terms and Conditions sowie für .ae.org, .ar.com, .br.com, .cn.com, .de.com, .eu.com, .gb.com, .gb.net, .hu.com, .jpn.com, .kr.com, .no.com, .qc.com, .ru.com, .sa.com, .se.com, .se.net, .uk.com, .uk.net, .us.com, .uy.com, .za.com, .la die CentralNic Terms and Conditions. Weitere Top-Level-Domains auf Anfrage.

1.4 Als Kunde der PSW GROUP wird zugestimmt, daß die Präsenz des Kunden mit Screenshot, einer Beschreibung der genutzten technischen Features und einer Kurzbeschreibung zur Person und/oder des Inhaltes im Kundenbereich erwähnt werden darf. Die PSW GROUP versteht diese Seite nicht als Werbung, sondern vielmehr als Darstellung der technisch genutzten Möglichkeiten der Server der PSW GROUP. Der Kunde kann der Darstellung auf dieser Seite formlos per E-Mail widersprechen. Hierzu wird die PSW GROUP binnen zwei Tagen eine Bestätigung schicken. Erfolgt diese nicht, wird darum gebeten, der Darstellung fernmündlich zu widersprechen. Die PSW GROUP wird auf Wunsch des Kunden die entsprechende Ausführung umgehend entfernen.

Zurück zum Inhalt


2. Vertragsabschluß

2.1 Angebote der PSW GROUP erfolgen grundsätzlich freibleibend und stellen lediglich die Aufforderung an den Kunden zur Auftragserteilung dar. Erst durch Annahme (Auftragsbestätigung) des Auftrages durch die PSW GROUP kommt ein Vertrag zustande.

2.2 Die PSW GROUP ist berechtigt, den Vertrag ganz oder teilweise durch Dritte ausführen zu lassen.

Zurück zum Inhalt


3. Pflichten des Kunden

3.1 Der Kunde sichert zu, daß die der PSW GROUP mitgeteilten Daten richtig und vollständig sind. Er verpflichtet sich, die PSW GROUP jeweils unverzüglich über Änderungen der Daten zu unterrichten und auf entsprechende Anfrage der PSW GROUP binnen 14 Tagen ab Zugang die aktuelle Richtigkeit erneut zu bestätigen. Dieses betrifft insbesondere Name und postalische Anschrift des Kunden, Name, postalische Anschrift, E-Mail-Adresse sowie Telefon- und Telefaxnummer des administrativen und des technischen Ansprechpartners.

3.2 Der Kunde wird die Leistungen der PSW GROUP und die ihm übermittelten Inhalte nur für seine internen Zwecke nutzen. Die Nutzung für Zwecke Dritter, wozu auch Konzernunternehmen gehören, bedarf einer gesonderten Vereinbarung.

3.3 Der Kunde ist verpflichtet, die PSW GROUP sofort aber spätestens noch am gleichen Tag über von ihm erkennbare Störungen im Zusammenhang mit den Leistungen der PSW GROUP einschließlich der näheren Umstände ihres Auftretens zu unterrichten. Spätere Reklamationen können nicht berücksichtigt werden. Dies gilt natürlich auch für den Ausfall oder das Nichtvorhandensein eines Dienstes, der standardmäßig von der PSW GROUP garantiert wird. Ergibt die Störungsanalyse, dass die Störung nicht von der PSW GROUP zu vertreten ist, trägt der Kunde die Kosten der Störungsbeseitigung.

3.4 Der Kunde ist verpflichtet, die lizenz- und urheberrechtlichen Bedingungen der Berater, Hersteller und Lieferanten einzuhalten. Weiterhin ist er für die entsprechende Lizenzierung von gelieferter oder installierter Soft- oder Hardware verantwortlich.

3.5 Der Kunde hat eine vollständige Datensicherung insbesondere vor jedem Beginn von Arbeiten der PSW GROUP oder vor der Installation von gelieferter Hard- oder Software durchzuführen.

3.6 Verstöße des Kunden gegen seine Verpflichtungen aus vorgenannten Punkten berechtigen die PSW GROUP zur außerordentlichen Kündigung des Vertrages.

Zurück zum Inhalt


4. Hostingkunden

4.1 Der Kunde hat in seine E-Mail-Postfächer eingehende Nachrichten in regelmäßigen Abständen von höchstens vier Wochen abzurufen. Die PSW GROUP behält sich das Recht vor, für den Kunden eingehende persönliche Nachrichten an den Absender zurück zu senden, wenn die vorgesehenen Kapazitätsgrenzen überschritten sind.

4.2 Der Kunde verpflichtet sich, von der PSW GROUP zum Zwecke des Zugangs zu deren Dienste erhaltene Passwörter streng geheim zu halten und die PSW GROUP unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist. Die vorgenannten Pflichten sind auch dann zu erfüllen, wenn der Kunde ein Passwort erhält, welches zur Identifizierung seiner Person gegenüber der PSW GROUP bei Abgabe von Erklärungen, die das Vertragsverhältnis betreffen, dient. Personen, die bei Abgabe einer solchen Erklärung das Passwort des Kunden verwenden, gelten gegenüber der PSW GROUP widerlegbar als vom Kunden für die Abgabe der jeweiligen Erklärung bevollmächtigt. Sollten infolge Verschuldens des Kunden Dritte durch Missbrauch der Passwörter Leistungen der PSW GROUP nutzen, haftet der Kunde gegenüber der PSW GROUP auf Nutzungsentgelt und Schadensersatz.

4.3 Die PSW GROUP ist nicht für die Datensicherung der auf dem virtuellen Server gespeicherten Dateien verantwortlich. Soweit Daten auf den virtuellen Server übermittelt werden, stellt der Kunde Sicherheitskopien her.

4.4 Der Kunde ist verpflichtet, seine Internetseite so zu gestalten, daß eine übermäßige Belastung des Servers, z.B. durch CGI-Skripte, die eine hohe Rechenleistung erfordern oder überdurchschnittlich viel Arbeitsspeicher beanspruchen, vermieden wird. Die PSW GROUP ist berechtigt, Seiten, die den obigen Anforderungen nicht gerecht werden, vom Zugriff durch den Kunden oder durch Dritte auszuschließen. Die PSW GROUP wird den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme informieren. Die PSW GROUP wird die betreffenden Seiten wieder zugänglich machen, wenn der Kunde der PSW GROUP nachweist, daß die Seiten so umgestaltet wurden, daß sie den obigen Anforderungen genügen.

4.5 Der Kunde ist verpflichtet, auf seine Internetseiten eingestellte Inhalte als eigene Inhalte unter Angabe seines vollständigen Namens und seiner Anschrift zu kennzeichnen. Der Kunde wird darauf hingewiesen, daß eine darüber hinausgehende gesetzliche Kennzeichnungspflicht z.B. dann bestehen kann, wenn auf den Internetseiten Teledienste oder Mediendienste angeboten werden. Der Kunde stellt die PSW GROUP von allen Ansprüchen frei, die auf einer Verletzung der vorgenannten Pflichten beruhen.

4.6 Der Kunde darf durch seine Internetpräsenz nicht gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und/oder Rechte Dritter (Marken, Namens-, Urheber-, Datenschutzrechte usw.) verstoßen.

4.7 Die PSW GROUP ist nicht verpflichtet, die Internetpräsenz des Kunden auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen. Nach dem Erkennen von Rechtsverstößen oder von Inhalten, welche gemäß diesen AGB unzulässig sind, ist die PSW GROUP berechtigt, die Präsenzen zu sperren. Die PSW GROUP wird den Kunden unverzüglich von einer solchen Maßnahme unterrichten.

4.8 Der Kunde verpflichtet sich, keine Werberundschreiben oder Massenmailings (Mailingaktionen) per Electronic Mail über E-Mail-Adressen seiner Domain zu aktivieren, ohne von den E-Mail-Empfängern dazu aufgefordert worden zu sein. Die PSW GROUP behält sich das Recht vor, bei Verstoß den virtuellen Server vorübergehend oder langfristig zu sperren.

4.9 Massenmailings mit über 100 Adressaten müssen vorher bei der PSW GROUP angemeldet werden, da diese den Server übernormal belasten.

Zurück zum Inhalt


5. Leistungen der PSW GROUP

5.1 Die Leistungen der PSW GROUP werden in den schriftlichen Verträgen mit dem Kunden vereinbart.

5.2 Die Vergütung der Leistungen der PSW GROUP, soweit sie nicht bereits in den Verträgen festgesetzt ist, wird nach der jeweils gültigen Preisliste der PSW GROUP berechnet. Abweichungen hiervon bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

5.3 Verlangt keine der Vertragsparteien eine förmliche Abnahme oder kommt der von einer Partei verlangte Abnahmetermin aus einem Umstand, welcher von der PSW GROUP nicht zu vertreten ist, nicht zustande, gilt die vertragliche Leistung der PSW GROUP mit Nutzung durch den Kunden als abgenommen.

Zurück zum Inhalt


6. Hostingleistungen

6.1 Voraussetzung für die Nutzung der Leistung ist ein Internetzugang mit den dazu notwendigen Einrichtungen. Die zum Betreiben des virtuellen Servers benötigten IP-Adressen bleiben im Besitz der PSW GROUP und dürfen jederzeit verändert werden.

6.2 In den Leistungen ist ein kostenloser E-Mail-Support enthalten, der sich ausschließlich auf die Wartung des virtuellen Servers beschränkt. Auf diesbezügliche Ausnahmen wird auf den Seiten der PSW GROUP ausdrücklich hingewiesen. Nimmt der Kunde technische Supportleistungen in Anspruch, die nicht in diesem Supportumfang für den virtuellen Server enthalten sind, so werden diese gemäß gültiger Preisliste berechnet.

6.3 Die PSW GROUP übernimmt keine Garantie dafür, daß der virtuelle Server für einen bestimmten Dienst, oder eine bestimmte Software geeignet oder permanent verfügbar ist.

6.4 E-Mails werden im Interesse unserer Kunden auf Spam und Viren untersucht. Spammails werden als solche markiert, Virenmails automatisch gelöscht. Die PSW GROUP bietet einen Standardschutz kostenfrei an, übernimmt jedoch keine Garantie für die Erkennung von Spam- und Virenmails. Auf Wunsch kann dieser Service für bestimmte Adressen deaktiviert werden. Generell gefiltert werden E-Mails, die den technischen Standards nach RFC widersprechen oder deren Absender auf einer Blacklist gelistet sind.

6.5 Die PSW GROUP gewährleistet eine Erreichbarkeit seiner Server von 99,9% im Monatsmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der jeweilige Server aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich der PSW GROUP liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter usw.) nicht zu erreichen ist sowie geplante, vorzeitig per E-Mail angekündigte, Wartungsarbeiten. Im Falle einer Nichteinhaltung gewährt die PSW GROUP eine Rückvergütung der entsprechenden Monatsgebühren in Höhe von 5% unter 99,9%, von 10% unter 98%, von 20% unter 97%, von 40% unter 96% bzw. von 100% unter 95%. Eventuell zusätzlich zu diesen AGB garantierte Reaktionszeiten beginnen mit ordnungsgemäßer Störungsmeldung durch den Kunden und enden mit Beginn der Arbeiten zur Störungsbeseitigung. Die PSW GROUP kann den Zugang zu den Leistungen beschränken, sofern die Sicherheit des Netzbetriebes, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherter Daten dies erfordern.

6.6 Das genutzte Datentransfervolumen ergibt sich aus der Summe allen mit dem Kundenauftrag in Verbindung stehenden Datentransfers (z.B. Mails, Download, Upload, Webseiten). Das angebrochene GByte Datentransfer am Monatsende wird bei der monatlichen Endabrechnung als ganzes berechnet.

Zurück zum Inhalt


7. Domainleistungen

7.1. Bei der Verschaffung und/oder Pflege von Domains wird die PSW GROUP im Verhältnis zwischen dem Kunden und der jeweiligen Organisation zur Domainvergabe lediglich als Vermittler tätig. Die PSW GROUP hat auf die Domainvergabe keinen Einfluß. Weiterhin übernimmt sie keine Gewähr dafür, daß die für den Kunden beantragten Domains überhaupt zugeteilt werden und/oder zugeteilte Domains frei von Rechten Dritter sind oder auf Dauer Bestand haben.

7.2 Der Kunde garantiert, daß die von ihm beantragte Domain keine Rechte Dritter verletzt. Von Ersatzansprüchen Dritter sowie allen Aufwendungen, die auf der unzulässigen Verwendung einer Internetdomain durch den Kunden oder mit Billigung des Kunden beruhen, stellt der Kunde die PSW GROUP, deren Angestellte und Erfüllungsgehilfen, die jeweilige Organisation zur Vergabe von Domains sowie sonstige für die Registrierung eingeschaltete Personen frei.

Zurück zum Inhalt


8. Zahlungsbedingungen

8.1 Die Zahlungsverpflichtung des Kunden entsteht mit der Bereitstellung der Leistung durch die PSW GROUP und kann ab diesem Zeitpunkt von der PSW GROUP in Rechnung gestellt werden.

8.2 Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer in Höhe des jeweils gültigen Satzes sofern nicht anders angegeben.

8.3 Rechnungen der PSW GROUP sind sofort zur Zahlung fällig.

8.4 Rechnungen werden im Einverständnis mit dem Kunden ausschließlich in digitaler Form versendet. Duplikate in Papierform können jederzeit angefordert werden.

8.5 Einwendungen gegen die erfolgte Abrechnung kann der Kunde nur innerhalb von einer Woche, ab Rechnungserhalt, schriftlich erheben. Werden diese innerhalb der Frist nicht erhoben, so gilt die Abrechnung in Umfang und Höhe als anerkannt.

8.6 Pauschale Nutzungsentgelte sind im Voraus zum ersten Werktag eines jeden Monats zur Zahlung fällig.

8.7 Die Aufrechnung gegen Zahlungsansprüche der PSW GROUP ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

8.8 Bei Zahlung durch Lastschrift berechnet die PSW GROUP pro Rücklastschrift 10.-- € bei Nichteinlösung oder unrechtmäßiger Rückgabe der Lastschrift (z.B. aufgrund falscher Kontoangaben oder unzureichender Deckung), sofern der Kunde die Rücklastschrift zu vertreten hat, es sei denn, der Kunde weist nach, daß ein Schaden überhaupt nicht oder in wesentlich geringerer Höhe entstanden ist.

8.9 Aufgrund aktueller Änderungen des Widerrufrechts beliefern wir Privatpersonen bis auf weiteres nur noch gegen Vorkasse.

Zurück zum Inhalt


9. Zahlungsverzug

9.1 Mahnungen erfolgen laut BGB im Abstand von 10 Tagen. Für jede Mahnung wird eine Mahn- und Verwaltungsgebühr von 5,-- € erhoben. Nach Überschreitung der Zahlungsfrist werden außerdem Verzugszinsen in Höhe von 13,9% berechnet. Durch Mahnung entstandene Kosten, speziell Inkassokosten oder Anwaltskosten zur Ermittlung der Identität aufgrund der vorliegenden Daten, wie z.B. IP-Adresse der Bestellung, werden dem Kunden zusätzlich zur Last gelegt. Des weiteren kann die PSW GROUP jegliche weitere Leistung zurückhalten und sämtliche Vergütungen für die bisher erbrachten Leistungen abrechnen und fällig stellen.

9.2 Leistet der Kunde auch auf eine schriftliche Mahnung mit Fristsetzung, trotz Fristablauf, keine vollständige Zahlung, ist die PSW GROUP berechtigt den oder die Verträge mit dem Kunden ganz oder teilweise fristlos zu kündigen. Weitere Ansprüche der PSW GROUP wegen Verzuges des Kunden bleiben hiervon unberührt.

9.3 Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bleibt gelieferte Ware Eigentum der PSW GROUP. Kommt der Kunde mit der Zahlung in Verzug, kann die PSW GROUP, unbeschadet sonstiger Rechte, gelieferte Ware zur Sicherung ihrer Rechte zurücknehmen, wenn sie dies dem Kunden angekündigt und ihm eine angemessene Nachfrist gesetzt hat.

9.4 Kommt ein Hostingkunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, so ist die PSW GROUP berechtigt, den Zugriff zum virtuellen Server bis zum Eingang des offenen Rechnungsbetrages zu sperren, oder den Vertrag fristlos zu kündigen, dem Kunden die dadurch entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen und einen eventuellen Schadensersatz geltend zu machen. Letzteres gilt insbesondere auch gleichbleibend für Domain- und Zertifikatskunden.

Zurück zum Inhalt


10. Vertragsdauer und Kündigung

10.1 Verträge über die Leistungen der PSW GROUP treten mit ihrer Unterzeichnung oder mit der ersten Erfüllungshandlung in Kraft.

10.2 Soweit in Einzelverträgen keine Vertragsdauer und Kündigungsregel vereinbart wurde, sind die Verträge mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende für beide Parteien kündbar.

10.3 Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund für die PSW GROUP liegt insbesondere dann vor, wenn der Kunde in erheblichem Maße seine vertraglichen Verpflichtungen verletzt, in Zahlungsrückstand für länger als einen Monat gerät, zahlungsunfähig oder über sein Vermögen das Konkursverfahren eröffnet wird.

10.4 Ordentliche oder außerordentliche Kündigungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die Beweislast für den Zugang der Kündigung trägt die kündigende Partei.

10.5 Die PSW GROUP ist berechtigt, Domains nach Wirksamkeit der Kündigung freizugeben. Damit erlöschen auch alle Rechte des Kunden aus der Registrierung der Domains.

10.6 Werden von Dritten gegenüber der PSW GROUP Ansprüche wegen tatsächlicher oder behaupteter Rechtsverletzung von Kundendomains geltend gemacht, ist die PSW GROUP berechtigt, diese unverzüglich in die Pflege des Registrars zu stellen.

10.7 Werden Domains durch den Kunden oder aufgrund verbindlicher Entscheidungen in Domainstreitigkeiten gekündigt, besteht seitens des Kunden kein Anspruch auf Beantragung einer unentgeltlichen Ersatzdomain. Bei einer vorzeitigen Kündigung erfolgt keine Erstattung, sofern nicht die Kündigung durch die PSW GROUP verschuldet worden ist. Letzteres gilt gleichbleibend für die vorzeitige Kündigung von Zertifikaten.

Zurück zum Inhalt


11. Gewährleistung

11.1 Die PSW GROUP gewährleistet die Verfügbarkeit ihrer Produkte mit den in der Leistungsbeschreibung benannten Eigenschaften.

11.2 Die PSW GROUP verpflichtet sich, die vom Kunden nach 3.3 mitgeteilten Störungen und Mängel dieser Leistung unverzüglich und unentgeltlich nachzubessern, wenn diese erheblich sind.

11.3 Schlägt die Mängelbeseitigung durch die PSW GROUP fehl, kann der Kunde schriftlich eine angemessene Nachfrist für die Mängelbeseitigung setzen. Läuft auch diese Nachfrist erfolglos ab, kann der Kunde die Vergütung angemessen mindern oder den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen.

11.4 Gewährleistungsansprüche des Kunden verjähren innerhalb von zwei Jahre ab Erbringung der betroffenen ursprünglichen Leistung.

Zurück zum Inhalt


12. Haftung

12.1 Die PSW GROUP haftet nur für vorsätzliche oder grob fahrlässige Verursachung von Schäden ihrer gesetzlichen Vertreter und beauftragter Mitarbeiter. Ansonsten ist eine Haftung der PSW GROUP über die Gewährleistungsansprüche nach 11.2 und 11.3 hinaus, insbesondere ein Anspruch auf Schadensersatz oder entgangenen Gewinn, ausgeschlossen. Jegliche Ansprüche des Kunden sind auf die Höhe des Auftragswertes beschränkt.

12.2 Bei der Installation von Sicherheitsmechanismen beim Kunden ist die Haftung für solche Schäden, die durch das Umgehen dieser Sicherheitsmechanismen durch Dritte entstehen, ausgeschlossen.

Zurück zum Inhalt


13. Datenschutz

13.1 Die PSW GROUP weist gemäß §33 BDSG darauf hin, daß personenbezogene Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung gespeichert werden. Die PSW GROUP weist desweiteren darauf hin, daß Daten im Rahmen der Vertragsdurchführung an an der Erfüllung beteiligte Dritte übermittelt und im üblichen Umfang zur Identifizierung von Domaininhabern oder Zertifikatsträgern veröffentlicht werden einschließlich der öffentlichen Abfragemöglichkeit in sogenannten WHOIS-Datenbanken. Wir behalten uns zudem vor, einen Datenabgleich mit einem Auskunftservice (Schufa, Creditreform und/oder Mediafinanz) durchzuführen.

13.2 Die PSW GROUP weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, daß der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen, wie dem Internet, nach dem derzeitigen Stand der Technik, nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Kunde weiß, daß die PSW GROUP das auf dem Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Kunden aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Auch andere Teilnehmer am Internet sind unter Umständen technisch in der Lage, unbefugt in die Netzsicherheit einzugreifen und den Nachrichtenverkehr zu kontrollieren. Für die Sicherheit der ins Internet übermittelten und auf Webservern gespeicherten Daten trägt der Kunde vollumfänglich selbst Sorge.

Zurück zum Inhalt


14. Schlußbestimmungen

14.1 Sofern Einzelverträge abweichende Bestimmungen enthalten, gehen diese den allgemeinen Geschäftsbedingungen der PSW GROUP vor. Dennoch gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen gleichwohl ergänzend, auch für zukünftige Vereinbarungen zwischen den Vertragspartnern, auch wenn hierauf nicht nochmals ausdrücklich Bezug genommen wird.

14.2 Die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die schriftlichen Vereinbarungen beider Vertragsparteien geben die Vereinbarungen der Vertragspartner vollständig wieder. Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen der vertraglichen Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

14.3 Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt anstelle jeder unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, wie sie die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Entsprechendes gilt für Unvollständigkeiten.

14.4 Erfüllungsort für die vertraglichen Leistungen beider Vertragspartner und ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten hieraus ist Fulda. Die PSW GROUP ist jedoch berechtigt den Kunden auch vor einem anderen gesetzlich zuständigen Gericht in Anspruch zu nehmen.

14.5 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und die mit dem Kunden geschlossenen Verträge unterliegen dem deutschen Recht.

Fulda,
den 05.02.2014

PSW GROUP GmbH & Co. KG
Verkauf von Hard- und Software, Internetdienstleistungen, IT-Beratung, Licht- und Tontechnik

Zurück zum Inhalt
Copyright © 2014 PSW GROUP | AGB | Impressum | Rechtliches | * = verlinkt auf unsere neue Website