Zur Hauptnavigation springen Zum Inhalt springen

Unbegrenzt viele Subdomains. Einfach Absichern. Mit Wildcard-Zertifikaten.

GÜNSTIGE SICHERHEIT FÜR VIELE SUBDOMAINS

Wildcard-SSL-Zertifikate sind die beste Wahl, wenn es darum geht, mehrere Subdomains einer Domain schnell und mit wenig Aufwand zu verschlüsseln. Sparen Sie Zeit und Geld beim Absichern Ihrer Subdomains und profitieren Sie von dieser Komplett-Lösung!

Wildcard-Zertifikate

Wildcard-Zertifikate sichern alle Subdomains einer Domain ab. Wildcard-Zertifikate sind deshalb besonders geeignet, wenn Sie viele Subdomains absichern möchten. Domains der Wildcard-Zertifikate werden mit einem * als Platzhalter dargestellt. Beispielsweise sichert ein Wildcard-Zertifikat auf *.beispiel.de die Subdomains subdomain1.beispiel.de, subdomain-2.beispiel.de und alle anderen Subdomains von beispiel.de ab.

Wildcard-Zertifikate im Überblick

Aktive Filter: 
Keine
Sortierung
Filter
Ausgabestelle (CA)
Sitz der Ausgabestelle
Validierung
Verschlüsselungsalgorithmus
Filter anwenden
Spalten
Wildcard-Zertifikate
Certum Commercial SSL Wildcard
Certum - PSW GROUP
dv
10 min
Polen
99,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
Certum Commercial SSL Wildcard Das Certum Commercial SSL Wildcard ist aktuell das preiswerteste Wildcard SSL-Zertifikat in unserem Portfolio. Es ist also nicht verwunderlich, dass dieses domainvalidierte Wildcard SSL-Zertifikat zu den absoluten Top-Sellern gehört.   Wie bei allen Wildcard-Zertifikaten sparen Sie sich Zeit- und Geld, indem Sie nicht mehrere Einzel-SSL-Zertifikate verwalten und installieren müssen – das Certum Commercial SSL Wildcard garantiert Ihnen automatisch höchste Sicherheit für unbegrenzt viele Subdomains. Durch die schnelle Ausstellung des Wildcard-Zertifikats können Sie dieses bereits nach wenigen Minuten einsetzen. Certum setzt auf höchste Sicherheitsstandards und fordert für jedes neue Zertifikat die Verwendung einer neu erstellten, bisher nicht verwendeten Zertifikatsanforderung.   Ein besonderes Extra bei diesem Wildcard Zertifikat: Das kostenlose dynamische Siegel zeigt Nutzenden auf den ersten Blick, dass Ihre Website mit einem SSL-Zertifikat von CERTUM geschützt ist. Dieses zusätzliche Vertrauen hilft Ihnen dabei, Ihre Conversions und Websitebesuche zu maximieren.   Hinweis: Certum stellt Zertifikate für genau 1 Jahr aus. Das gilt auch für Verlängerungen und Zertifikatspakete. Entsprechende Restlaufzeit wird nicht angerechnet. Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten.
VALIDIERUNGSGUIDELINE CERTUM COMMERCIAL SSL   Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Zusätzlich muss, auch bei Produkten die keine Inhaberdaten enthalten, sichergestellt werden, dass der Inhaber Zugriff auf die Domain hat.  Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.    TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.
Sicherheit
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 10.000
weitere Vorteile
Aufwand
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Ja
Ausstellzeit des Zertifikats*
10 min
Validierung
Domain Validation
Service
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
AlphaSSL Wildcard
AlphaSSL - PSW GROUP
dv
10 min
Japan
149,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
AlphaSSL Wildcard

Das Alpha SSL Wildcard bietet Ihnen den großen Vorteil, dass Sie mit nur einem SSL-Zertifikat unendlich viele Subdomains einer Domain mit absichern können. Darüber hinaus vereint das Alpha SSL Wildcard maximale Flexibilität und einen attraktiven Preis – das Produkt ist aktuell das preiswerteste domainvalidierte SSL-Wildcard-Zertifikat und einer unserer Topseller bei den DV Zertifikaten.

Mit dem AlphaSSL Wildcard reduzieren Sie zudem Zeit und Kosten, da neue oder bislang ungeschützte Subdomains mit verschlüsselt werden. Dies spart nicht nur wertvolle Arbeitszeit, sondern reduziert auch mögliche Fehlerquellen bei der Installation des SSL-Zertifikats. Ein weiterer großer Pluspunkt ist die schnelle und unkomplizierte Ausstellung des AlphaSSL Wildcard: In wenigen Minuten nach erfolgreicher Validierung Ihres Auftrags erhalten Sie bereits Ihr Wildcard-SSL-Zertifikat.   Überzeugen Sie sich von einem unserer Topseller unter den Wildcard-Zertifikaten! Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten.
Validierungsguidlines - Alpha SSL   Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
ECC (secp256r1 oder secp384r1), RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 10.000
weitere Vorteile
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Ja
Ausstellzeit des Zertifikats*
10 min
Validierung
Domain Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
Thawte Limitbreaker Wildcard (SSL123)
Thwate - PSW GROUP
dv
10 min
USA
169,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
Thawte Limitbreaker Wildcard (SSL123)

Das Thawte Limitbreaker Wildcard (SSL123) ist eines der beliebtesten Wildcard-SSL-Zertifikate und gehört deshalb natürlich auch bei uns zu den absoluten Top-Sellern. Das Limitbreaker Wildcard-Zertifikat spart Ihnen wertvolle Zeit- und Verwaltungsaufwand, die für die Administration mehrerer Einzel-SSL-Zertifikate aufgewendet wird und somit auch bares Geld. Mit dem Thawte Limitbreaker Wildcard (SSL123) ist das Management Ihrer SSL-Zertifikate einfacher als je zuvor.

Für wen eignet sich das Thawte Limitbreaker Wildcard (SSL123)? Das Wildcard-SSL-Zertifkat von Thawte sichert unendlich viele Subdomains einer Domain mit nur einem Zertifikat ab und zeigt den Besuchern Ihrer Webpräsenz Sicherheit auf allen Subdomains. Alle neuen Subdomains werden automatisch verschlüsselt. Daher eignet sich das Thawte Limitbreaker Wildcard (SSL123) besonders für Anwender, die flexibel und einfach viele Subdomains absichern möchten.   Ein weiterer Vorteil bei dem Thawte Limitbreaker Wildcard (SSL123): Das kostenlose dynamische SiteSeal zeigt Ihren Websitebesuchern sichtbares Vertrauen und Sicherheit und erhöht damit das Ansehen Ihres Onlineauftritts.  Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten. 
VALIDIERUNGSGUIDELINE Thawte Limitbreaker   Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.    TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 500.000
weitere Vorteile
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Ja
Ausstellzeit des Zertifikats*
10 min
Validierung
Domain Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
Sectigo Lite Wildcard
Sectigo - PSW GROUP
dv
10 min
Vereinigtes Königreich
195,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
Sectigo Lite Wildcard Das Sectigo Lite Wildcard gehört zu den preiswertesten Wildcard-SSL-Zertifikaten und ist einer der Bestseller in unserem Portfolio. Mit diesem SSL-Zertifikat können Sie eine Hauptdomain und eine unbegrenzte Anzahl von Subdomains unter der Hauptdomain mit nur einem einzigen Zertifikat absichern.   Besonders geeignet ist das Sectigo Lite Wildcard für alle, die mehrere Websites verwalten, die auf der gleichen Domain vorhanden sind. Die Ausstellung des Wildcard-SSL-Zertifikats erfolgt schnell und unkompliziert innerhalb weniger Minuten.    Das Sectigo Lite Wildcard überzeugt mit den folgenden Eigenschaften:   Zeit und Kosten sparen: Mit der automatischen Absicherung aller Subdomains einer Haupt-Domain erleichtert Ihnen das Sectigo Lite Wildcard die Installation, da alle neuen Subdomains automatisch verschlüsselt werden. Weitere Installationsschritte sind nicht notwendig.   Effektive Lösung: Wenn Sie mehrere Subdomains verwalten lohnt sich die Investition in ein Wildcard-SSL-Zertifikat gegenüber dem Kauf mehrerer Einzel-SSL-Zertifikate.   Beliebt bei vielen Websites: Nicht umsonst gehört das Sectigo Lite Wildcard zu unseren absoluten Topsellern: Ob E-Commerce-Websites, die für die Website und Shop zwei verschiedene Subdomains verwenden oder Websites mit Blogs und weiteren darunterliegenden Subdomains – das Sectigo Lite Wildcard ist vielseitig einsetzbar.  

Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten. 

Validierungsguidlines - Sectigo Lite Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.   CNAME-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als CNAME-Record im DNS der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der CNAME-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
ECC (secp256r1 oder secp384r1), RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 10.000
weitere Vorteile
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Ja
Ausstellzeit des Zertifikats*
10 min
Validierung
Domain Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Ja
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
GeoTrust Bronze (RapidSSL) Wildcard
RapidSSL - PSW GROUP
dv
10 min
USA
199,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
GeoTrust Bronze (RapidSSL) Wildcard

Mit dem Bronze (RapidSSL) Wildcard-SSL/TLS-Zertifikat sparen Sie Zeit und Geld. Sie sichern unendlich viele Subdomains einer Domain mit nur einem Zertifikat ab und profitieren somit vom einem verringerten Administrationsaufwand mehrerer Einzelzertifikate. Mit diesem Wildcard-Zertifikat erhalten Sie eine kostenlose und unbegrenzte Serverlizenzierung, die Ihnen eine hohe Flexibilität ermöglicht. Ein kostenloser Umtausch ist bei uns - als einer der wenigen Anbieter – für dieses Wildcard -Zertifikat jederzeit möglich. Zum Durchführen des Umtauschs benötigen wir nur das aktuelle CSR und die Ordernummer, die Ihrer Bestellung vom Zertifizierer zugewiesen wurde. Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten. 

 

  Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.    TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 10.000
weitere Vorteile
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Ja
Ausstellzeit des Zertifikats*
10 min
Validierung
Domain Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
Certum Trusted SSL Wildcard
Certum - PSW GROUP
ov
1-3 Werktage
Polen
279,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
Certum Trusted SSL Wildcard Mit einem Wildcard SSL-Zertifikat können Sie eine unbegrenzte Anzahl von Subdomains einer Hauptdomain mit einem Zertifikat absichern. Durch die SGC-Technologie wird selbst bei älteren Servern und Browsern stets eine konstante Verschlüsselungsstärke von 256 bit erzwungen. Certum setzt auf höchste Sicherheitsstandards und fordert für jedes neue Zertifikat die Verwendung einer neu erstellten, bisher nicht verwendeten Zertifikatsanforderung. Die Ausstellung des Zertifikates erfolgt nach erfolgreicher Prüfung der Domain sowie des Zertifikatsinhabers, in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Neben der kostenlosen und unbegrenzten Serverlizenzierung erhalten Sie zusätzlich ein dynamisches Siegel, welches das Vertrauen in Ihre Webseite stärkt.   Hinweis: Certum stellt Zertifikate für genau 1 Jahr aus. Das gilt auch für Verlängerungen und Zertifikatspakete. Entsprechende Restlaufzeit wird nicht angerechnet. Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten. 
Validierungsguideline Certum Trusted SSL   Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt. Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.    TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.   2. Personenvalidierung
  • Für den Ansprechpartner für die Validierung wird überprüft, ob es sich um eine natürliche Person handelt und diese Person berechtigt ist, ein Zertifikat für das Unternehmen zu beantragen.
    • Die Berechtigung, das Zertifikat zu beantragen, kann auf zwei Wegen erreicht werden
      • Zertifikatsinhaber ist eine natürliche Person, die laut Registereintrag als Zeichnungsberechtigter für die Organisation gilt.
      • Sollte der Zertifikatsinhaber nicht in dem Registereintrag der Organisation eingetragen sein, wird das Dokument Certum Bestätigung des Arbeitsverhältnisses benötigt.
    • Zusätzlich wird von dem Zertifikatsinhaber eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) benötigt.    
Hinweis: Welche Daten auf dem Personalausweis geschwärzt werden dürfen, wird in unserem PSW GROUP Support Bereich beschrieben.   3. Organisationsvalidierung
  • Die Organisation, die im Zertifikat eingetragen wird, muss auf Ihre Existenz überprüft werden.              
    • In entsprechenden Registerportalen wird nach der Inhaberorganisation gesucht. Die Organisationsdaten der Bestellung müssen zu 100 % mit den Daten aus dem entsprechenden Register übereinstimmen.         Erlaubte Registerportale:         www.handelsregister.de         www.zefix.ch         www.firmenbuch.at
Tipp: Sollten Sie in keinen der genannten Register gelistet sein, kontaktieren Sie uns gerne unseren Support.  
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 250.000
weitere Vorteile
Organisationsname im Zertifikat, Sichtbarer Schutz durch Anzeige des OV-Standards im Zertifikat
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Nein
Ausstellzeit des Zertifikats*
1-3 Werktage
Validierung
Organization Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
Thawte Platinum Wildcard
Thwate - PSW GROUP
ov
1-3 Werktage
USA
329,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
Thawte Platinum Wildcard Dieses SSL-Zertifikat können Sie für sichere und private Verbindungen zwischen Webbrowsern und Webservern einsetzen. Wildcard-SSL-Zertifikate werden auf *.ihredomain.com ausgestellt und können mit nur 1 IP-Adresse für unendlich viele Subdomains genutzt werden. Mit der umfangreichen Browserunterstützung ist sichergestellt, dass auch Nutzer mit älteren Browserversionen ohne Probleme auf Ihre Seite zugreifen können. Das kostenlose Secured Site Seal, dass Sie auf Ihrer Seite anzeigen können, zeigt Ihren Kunden sofort, dass Ihre Seite mit einem Zertifikat von thawte geschützt ist. Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten.   
Validierungsguidline Thawte Platinum   Warum gibt es überhaupt eine Validierung?   Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.   TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.   2. Organisationsvalidierung
  • Die Organisation, die im Zertifikat eingetragen wird, muss auf Ihre Existenz überprüft werden.
    • In entsprechenden öffentlichen Registerportalen wie z.b dem Handelsregister, Registern der örtlichen Behörden, Dun & Bradstreet und/oder bei Google Maps wird nach der Inhaberorganisation gesucht.
    • Die Organisationsdaten der Bestellung müssen zu 100 % mit den Daten aus dem entsprechenden Register übereinstimmen.
Tipp: Sollten Sie in keinen der genannten Register gelistet sein, kontaktieren Sie gerne unseren Support.   3. Telefonische Validierung
  • Zusätzlich wird in öffentlichen Telefonverzeichnissen ebenfalls nach der Inhaberorganisation gesucht. Der Telefonbucheintrag muss ebenfalls zu 100 % zu dem entsprechenden Registereintrag passen.
Hinweis: Die Rufnummer für die telefonische Validierung kann nicht frei gewählt werden. Durchwahlen oder Handynummern können, sofern diese nicht in einem öffentlichen Telefonverzeichnis eingetragen sind, nicht berücksichtigt werden.
  • Über die Telefonnummer aus dem öffentlichen Telefonverzeichnis findet anschließend eine telefonische Validierung statt. Im Anruf werden die Domain, die abgesichert wird, die Organisationsdaten und das bestellte Produkt noch einmal abgeglichen.
  • Sollte keine telefonische Validierung möglich sein, sendet die CA eine "Online-Verifikationsmail" an eine E-Mail-Adresse, die auf der Webseite des Kunden öffentlich ersichtlich ist. Mit dieser E-Mail kann der Prüfschritt der telefonischen Validierung auch online ohne Anruf bestätigt werden.
  • Alternativ kann die CA auch einen "Security-Pin" postalisch an den Kunden versenden. Nach Erhalt des Pin's, kann der Kunde DigiCert anrufen und den Pin für den Abschluss dieses Validierungsschritts durchgeben. 
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 1.250.000
weitere Vorteile
Organisationsname im Zertifikat, Sichtbarer Schutz durch Anzeige des OV-Standards im Zertifikat, Zertifikat vom Marktführer für OV-Zertifikate
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Nein
Ausstellzeit des Zertifikats*
1-3 Werktage
Validierung
Organization Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
Sectigo AMT Wildcard
Sectigo - PSW GROUP
dv
10 min
Vereinigtes Königreich
344,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
Sectigo AMT Wildcard Mit diesem SSL-Zertifikat können Sie die für die Remote-Konfiguration erforderliche Authentifizierung auf  Intel® vPro ™ Plattformen durchführen und verschlüsseln damit auch die Datenübertragung für maximale Sicherheit. Das AMT SSL-Zertifikat von Sectigo (ehemals Comodo) ist offiziell von Intel® anerkannt und schafft damit eine sichere Verbindung zu Intel® vPro ™ Plattformen von Servern, die auf einer Hauptdomain und mehrerer Subdomains gehostet sind.   Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten.   
Validierungsguidlines - Sectigo AMT Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.   CNAME-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als CNAME-Record im DNS der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der CNAME-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
ECC (secp256r1 oder secp384r1), RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 50.000
weitere Vorteile
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Ja
Ausstellzeit des Zertifikats*
10 min
Validierung
Domain Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Ja
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
Sectigo New Silver Wildcard
Sectigo - PSW GROUP
ov
1-2 Werktage
Vereinigtes Königreich
344,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
Sectigo New Silver Wildcard Das organisationsvalidierte SSL-Zertifikat Sectigo New Silver Wildcard bietet Ihnen die Möglichkeit, unbegrenzt viele Subdomains mit nur einem Zertifikat abzusichern. Deshalb ist das Sectigo New Silver Wildcard besonders dafür geeignet, wenn Sie viele Subdomains absichern möchten. Ihr Vorteil dabei: Sie sparen im Vergleich zu mehreren Einzel-SSL-Zertifikaten viel Zeit bei der Administration ein, da Sie alle anderen Subdomains automatisch mit absichern.   Das preiswerte SSL-Wildcard-Zertifikat überzeugt mit einer 30 Tage Geld-zurück-Garantie, sodass Sie sich gratis davon überzeugen können, ob das Sectigo New Silver Wildcard das richtige Produkt für Sie ist. Außerdem erhalten Sie neben der kostenlosen und unbegrenzten Serverlizenzierung ein TrustLogo welches das Vertrauen in Ihre Website zusätzlich stärkt.   Überzeugen Sie sich von dem Sectigo New Silver Wildcard und decken mit nur einem SSL-Zertifikat automatisch alle Subdomains einer Domain ab!   Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten.   
Validierungsguidlines - Sectigo New Silver: Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) oder extern erreichbare IP-Adressen abgesichert werden.
    • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden. Sollten Sie eine externe IP-Adresse absichern wollen, steht jedoch nur die Validierung per Hash-Datei zur Verfügung.   CNAME-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als CNAME-Record im DNS der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der CNAME-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.   2. Organisationsvalidierung
  • Die Organisation, die im Zertifikat eingetragen wird, muss auf Ihre Existenz überprüft werden.
    • In entsprechenden Registerportalen wird nach der Inhaberorganisation gesucht. Die Organisationsdaten der Bestellung müssen zu 100 % mit den Daten aus dem entsprechenden Register übereinstimmen. Erlaubte Registerportale: www.handelsregister.de www.zefix.ch www.firmenbuch.at
  Tipp: Sollten Sie in keinen der genannten Register gelistet sein, kontaktieren Sie uns gerne unseren Support.   3. Telefonische Validierung
  • Zusätzlich wird in öffentlichen Telefonverzeichnissen ebenfalls nach der Inhaberorganisation gesucht. Der Telefonbucheintrag muss ebenfalls zu 100 % zu dem entsprechenden Registereintrag passen. Für Organisationen mit Sitz in Deutschland sind die nachfolgenden Telefonbuchquellen erlaubt. Für Organisationen mit Sitz außerhalb von Deutschland muss die Telefonnummer anhand einer unter www.thisnumber.com aufgeführten Datenbank nachgewiesen werden. www.dasoertliche.de www.dastelefonbuch.de www.gelbeseiten.de
  • Über die Telefonnummer aus dem öffentlichen Telefonverzeichnis findet anschließend eine telefonische Validierung statt. Im Anruf werden die Domain, die abgesichert wird, die Organisationsdaten und das bestellte Produkt noch einmal abgeglichen.
Hinweis: Die Rufnummer für die telefonische Validierung kann nicht frei gewählt werden. Durchwahlen oder Handynummern können, sofern diese nicht in einem öffentlichen Telefonverzeichnis eingetragen sind, nicht berücksichtigt werden.
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
RSA (2048 oder 4096 Bit), ECC (secp256r1 oder secp384r1)
Versicherung
$ 50.000
weitere Vorteile
Organisationsname im Zertifikat, Sichtbarer Schutz durch Anzeige des OV-Standards im Zertifikat
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Nein
Ausstellzeit des Zertifikats*
1-2 Werktage
Validierung
Organization Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Ja
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
GlobalSign OV Wildcard
GlobalSign - PSW GROUP
ov
1-5 Werktage
Japan
419,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
GlobalSign OV Wildcard

Wildcard SSL-Zertifikate von GlobalSign können auf unbegrenzt vielen Servern installiert werden. Sie werden auf *.ihredomain.com ausgestellt und können somit für unendlich viele Subdomains genutzt werden. Ein kostenloser Malware Monitoring Service sowie die Bereitstellung der Organisationsdetails im Zertifikat und im Secure Site Seal stärken das Vertrauen der Nutzer Ihrer Website. Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten.

Validierungsguidlines - GlobalSign OV SSL   Warum gibt es überhaupt eine Validierung? Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
    • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.   2. Organisationsvalidierung
  • Die Organisation, die im Zertifikat eingetragen wird, muss auf Ihre Existenz überprüft werden.
    • In entsprechenden Registerportalen wird nach der Inhaberorganisation gesucht. Die Organisationsdaten der Bestellung müssen zu 100 % mit den Daten aus dem entsprechenden Register übereinstimmen. Erlaubte Registerportale: www.handelsregister.de www.zefix.ch www.firmenbuch.at www.stiftungssuche.de
Tipp: Sollten Sie in keinen der genannten Register gelistet sein, kontaktieren Sie uns gerne unseren Support.   3. Telefonische Validierung
  • Zusätzlich wird in öffentlichen Telefonverzeichnissen ebenfalls nach der Inhaberorganisation gesucht. Der Telefonbucheintrag muss ebenfalls zu 100 % zu dem entsprechenden Registereintrag passen. Für Organisationen mit Sitz in Deutschland sind die nachfolgenden Telefonbuchquellen erlaubt. Für Organisationen mit Sitz außerhalb von Deutschland kontaktieren Sie gerne unseren Support. www.dasoertliche.de www.dastelefonbuch.de www.gelbeseiten.de
  • Über die Telefonnummer aus dem öffentlichen Telefonverzeichnis findet anschließend eine telefonische Validierung statt. Im Anruf werden die Domain, die abgesichert wird, die Organisationsdaten und das bestellte Produkt noch einmal abgeglichen.
Hinweis: Die Rufnummer für die telefonische Validierung kann nicht frei gewählt werden. Durchwahlen oder Handynummern können, sofern diese nicht in einem öffentlichen Telefonverzeichnis eingetragen sind, nicht berücksichtigt werden.  
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
ECC (secp256r1 oder secp384r1), RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 1.250.000
weitere Vorteile
Organisationsname im Zertifikat, Sichtbarer Schutz durch Anzeige des OV-Standards im Zertifikat
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Nein
Ausstellzeit des Zertifikats*
1-5 Werktage
Validierung
Organization Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
GeoTrust True BusinessID Wildcard
GeoTrust - PSW GROUP
ov
1-3 Werktage
USA
419,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
GeoTrust True BusinessID Wildcard

Profitieren Sie mit dem GeoTrust True BusinessID Wildcard von einer hohen Zeit- und Kostenersparnis. Mit dem Wildcard-SSL-Zertifikat können Sie unendlich viele Subdomains einer Domain mit nur einem Zertifikat absichern und reduzieren dadurch Ihren zeitlichen Aufwand bei Verwaltung und Installation. Das GeoTrust True BusinessID Wildcard eignet sich ideal für Webhoster oder IT-Dienstleister, die mehrere Subdomains auf mehreren Servern durch die kostenlose und unbegrenzte Server Lizensierung schützen möchten.

Darüber hinaus demonstriert das dynamische Site Seal Ihren Websitebesuchern, dass Ihnen Vertrauen und Sicherheit von privaten Daten wichtig ist und diese verschlüsselt übertragen werden. Dadurch erkennen Nutzende auf den ersten Blick, dass Ihre Website vertrauenswürdig ist. Stärken Sie mit dem organisationsvalidierten Wildcard-SSL-Zertifikat das Ansehen Ihrer Website und überzeugen Sie sich von dem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis des GeoTrust True BusinessID Wildcard.   Die Ausstellung des Zertifikats erfolgt nach Überprüfung der Domain und nach telefonischer Validierung der Organisation innerhalb von 1-3 Geschäftstagen.

Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten. 

Validierungsguidline GeoTrust True BusinessID   Warum gibt es überhaupt eine Validierung?   Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.   TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.   2. Organisationsvalidierung
  • Die Organisation, die im Zertifikat eingetragen wird, muss auf Ihre Existenz überprüft werden.
    • In entsprechenden öffentlichen Registerportalen wie z.b dem Handelsregister, Registern der örtlichen Behörden, Dun & Bradstreet und/oder bei Google Maps wird nach der Inhaberorganisation gesucht.
    • Die Organisationsdaten der Bestellung müssen zu 100 % mit den Daten aus dem entsprechenden Register übereinstimmen.
Tipp: Sollten Sie in keinen der genannten Register gelistet sein, kontaktieren Sie uns gerne unseren Support.   3. Telefonische Validierung
  • Zusätzlich wird in öffentlichen Telefonverzeichnissen ebenfalls nach der Inhaberorganisation gesucht. Der Telefonbucheintrag muss ebenfalls zu 100 % zu dem entsprechenden Registereintrag passen.
Hinweis: Die Rufnummer für die telefonische Validierung kann nicht frei gewählt werden. Durchwahlen oder Handynummern können, sofern diese nicht in einem öffentlichen Telefonverzeichnis eingetragen sind, nicht berücksichtigt werden.
  • Über die Telefonnummer aus dem öffentlichen Telefonverzeichnis findet anschließend eine telefonische Validierung statt. Im Anruf werden die Domain, die abgesichert wird, die Organisationsdaten und das bestellte Produkt noch einmal abgeglichen.
  • Sollte keine telefonische Validierung möglich sein, sendet die CA eine "Online-Verifikationsmail" an eine E-Mail-Adresse, die auf der Webseite des Kunden öffentlich ersichtlich ist. Mit dieser E-Mail kann der Prüfschritt der telefonischen Validierung auch online ohne Anruf bestätigt werden.
  • Alternativ kann die CA auch einen "Security-Pin" postalisch an den Kunden versenden. Nach Erhalt des Pin's, kann der Kunde DigiCert anrufen und den Pin für den Abschluss dieses Validierungsschritts durchgeben. 
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 1.250.000
weitere Vorteile
Organisationsname im Zertifikat, Sichtbarer Schutz durch Anzeige des OV-Standards im Zertifikat, Zertifikat vom Marktführer für OV-Zertifikate
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Nein
Ausstellzeit des Zertifikats*
1-3 Werktage
Validierung
Organization Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
DigiCert Wildcard SSL
digicert - PSW GROUP
ov
1-3 Werktage
USA
799,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
DigiCert Wildcard SSL

Das DigiCert Wildcard SSL ist das ideale SSL-Zertifikat für mittlere bis große Websites und E-Commerce-Shops. Mit diesem Wildcard-SSL-Zertifikat erhöhen Sie das Vertrauen Ihrer Zielgruppe in Ihre Online-Präsenz und zeigen Nutzenden, dass die Sicherheit Ihrer Daten für Sie oberste Priorität hat.

Das DigiCert Wildcard SSL ist die beste Wahl für Sie, wenn Sie mit einem einzelnen SSL-Zertifikat bis zu 250 Subdomains einer Domain absichern möchten. Dies spart nicht nur Zeit, sondern auch Aufwand bei der Installation und Verwaltung der digitalen Zertifikate für Ihre Subdomains. Die Subdomains stehen dabei nicht extra im Zertifikat – diese sind automatisch mit abgesichert. Das DigiCert Wildcard SSL ist damit Ihre einfache Komplettlösung für effiziente Verschlüsselung.

Bei der Bestellung Ihres Wildcard-SSL-Zertifikats verwenden Sie einfach das * als Platzhalter für alle Subdomains im Common Name der Zertifikatsanforderung (CSR). Dadurch werden die Subdomains der nächsten Ebene abgesichert (subdomain1.beispiel.de, subdomain-2.beispiel.de etc.).

Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten. 

Validierungsguidline DigiCert Wildcard SSL   Warum gibt es überhaupt eine Validierung?   Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.    TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.   2. Organisationsvalidierung
  • Die Organisation, die im Zertifikat eingetragen wird, muss auf Ihre Existenz überprüft werden.
    • In entsprechenden öffentlichen Registerportalen wie z.B. dem Handelsregister, Registern der örtlichen Behörden, Dun & Bradstreet und/oder bei Google Maps wird nach der Inhaberorganisation gesucht.
    • Die Organisationsdaten der Bestellung müssen zu 100 % mit den Daten aus dem entsprechenden Register übereinstimmen.
Tipp: Sollten Sie in keinen der genannten Register gelistet sein, kontaktieren Sie uns gerne unseren Support.   3. Telefonische Validierung
  • Zusätzlich wird in öffentlichen Telefonverzeichnissen ebenfalls nach der Inhaberorganisation gesucht. Der Telefonbucheintrag muss ebenfalls zu 100 % zu dem entsprechenden Registereintrag passen.
Hinweis: Die Rufnummer für die telefonische Validierung kann nicht frei gewählt werden. Durchwahlen oder Handynummern können, sofern diese nicht in einem öffentlichen Telefonverzeichnis eingetragen sind, nicht berücksichtigt werden.
  • Über die Telefonnummer aus dem öffentlichen Telefonverzeichnis findet anschließend eine telefonische Validierung statt. Im Anruf werden die Domain, die abgesichert wird, die Organisationsdaten und das bestellte Produkt noch einmal abgeglichen.
  • Sollte keine telefonische Validierung möglich sein, sendet die CA eine "Online-Verifikationsmail" an eine E-Mail-Adresse, die auf der Webseite des Kunden öffentlich ersichtlich ist. Mit dieser E-Mail kann der Prüfschritt der telefonischen Validierung auch online ohne Anruf bestätigt werden.
  • Alternativ kann die CA auch einen "Security-Pin" postalisch an den Kunden versenden. Nach Erhalt des Pin's, kann der Kunde DigiCert anrufen und den Pin für den Abschluss dieses Validierungsschritts durchgeben. 
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
ECC (secp256r1 oder secp384r1), RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
$ 1.250.000
weitere Vorteile
Organisationsname im Zertifikat, Sichtbarer Schutz durch Anzeige des OV-Standards im Zertifikat, Zertifikat vom Marktführer für OV-Zertifikate
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Nein
Ausstellzeit des Zertifikats*
1-3 Werktage
Validierung
Organization Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
DigiCert Secure Site Wildcard
digicert - PSW GROUP
ov
1-10 Werktage
USA
1.799,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
DigiCert Secure Site Wildcard

Überzeugen Sie sich mit dem DigiCert Secure Site Wildcard von einem der absoluten Premium-SSL-Zertifikate in unserem Portfolio. Das Produkt ist perfekt auf die Bedürfnisse von großen Unternehmenswebseiten oder E-Commerce-Shops zugeschnitten. Ein großer Vorteil an dem Wildcard-SSL-Zertifikat ist die einer vorrangigen Validierung ihrer Bestellung innerhalb der DigiCert-Familie – dadurch erhalten Sie eine schnellere Ausstellungszeit im Vergleich zu anderen SSL-Zertifikaten.

Darüber hinaus sichern Sie mit nur einem einzelnen SSL-Zertifikat mehrere Subdomains Ihrer Domain ab. Eine weitere Besonderheit an dem DigiCert Secure Site Wildcard Site ist das neue dynamische Site Siegel DigiCert Smart Seal, dass nur als Teil der DigiCert Secure Site-Zertifikate erhältlich ist. Das Siegel zeigt Nutzenden durch verbesserte visuelle Sicherheitsindikatoren auf den ersten Blick, dass Sie bei Ihrer Website auf die höchsten Sicherheitsanforderungen setzen.   Daneben bietet es tägliche Malware-Überprüfungen und Website-Schwachstellenanalysen, sodass Sie durch Ihr DigiCert Secure Site Wildcard stets rundum abgesichert sind.

Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten. 

Validierungsguidline DigiCert Secure Site:   Warum gibt es überhaupt eine Validierung?   Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.   TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.   2. Organisationsvalidierung
  • Die Organisation, die im Zertifikat eingetragen wird, muss auf Ihre Existenz überprüft werden.
    • In entsprechenden öffentlichen Registerportalen wie z.b dem Handelsregister, Registern der örtlichen Behörden, Dun & Bradstreet und/oder bei Google Maps wird nach der Inhaberorganisation gesucht.
    • Die Organisationsdaten der Bestellung müssen zu 100 % mit den Daten aus dem entsprechenden Register übereinstimmen.
Tipp: Sollten Sie in keinen der genannten Register gelistet sein, kontaktieren Sie uns gerne unseren Support.   3. Telefonische Validierung
  • Zusätzlich wird in öffentlichen Telefonverzeichnissen ebenfalls nach der Inhaberorganisation gesucht. Der Telefonbucheintrag muss ebenfalls zu 100 % zu dem entsprechenden Registereintrag passen.
Hinweis: Die Rufnummer für die telefonische Validierung kann nicht frei gewählt werden. Durchwahlen oder Handynummern können, sofern diese nicht in einem öffentlichen Telefonverzeichnis eingetragen sind, nicht berücksichtigt werden.
  • Über die Telefonnummer aus dem öffentlichen Telefonverzeichnis findet anschließend eine telefonische Validierung statt. Im Anruf werden die Domain, die abgesichert wird, die Organisationsdaten und das bestellte Produkt noch einmal abgeglichen.
  • Sollte keine telefonische Validierung möglich sein, sendet die CA eine "Online-Verifikationsmail" an eine E-Mail-Adresse, die auf der Webseite des Kunden öffentlich ersichtlich ist. Mit dieser E-Mail kann der Prüfschritt der telefonischen Validierung auch online ohne Anruf bestätigt werden.
  • Alternativ kann die CA auch einen "Security-Pin" postalisch an den Kunden versenden. Nach Erhalt des Pin's, kann der Kunde DigiCert anrufen und den Pin für den Abschluss dieses Validierungsschritts durchgeben. 
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
RSA (2048 oder 4096 Bit), ECC (secp256r1 oder secp384r1)
Versicherung
$ 1.250.000
weitere Vorteile
Organisationsname im Zertifikat, Sichtbarer Schutz durch Anzeige des OV-Standards im Zertifikat, Zertifikat vom Marktführer für OV-Zertifikate
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Nein
Ausstellzeit des Zertifikats*
1-10 Werktage
Validierung
Organization Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung
DigiCert Secure Site Pro Wildcard
digicert - PSW GROUP
ov
1-10 Werktage
USA
3.599,00 € (inkl. MwSt.)
Details ansehen
DigiCert Secure Site Pro Wildcard

Sichern Sie mehrere Subdomains Ihrer Domain in einem Zertifikat und profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen des DigiCert SSL-Zertifikats. Unlimitierte Server Lizensierung, Site Seals von DigiCert sowie Malware Schutz sind nur einige Besonderheiten des Zertifikats.

Seit dem 01. September 2020 dürfen SSL-Zertifikate nur noch mit einer Laufzeit von bis zu 398 Tagen ausgestellt werden.

Achtung: Bei Zertifikaten, deren Laufzeit über einem Jahr liegt, erhalten Sie ein fortlaufendes Paket bestehend aus mehreren Zertifikaten.

Validierungsguidline DigiCert Secure Site Pro:   Warum gibt es überhaupt eine Validierung?   Eine Validierung gibt dem Empfänger des Zertifikats die Gewissheit, dass die darin enthaltenen Informationen korrekt sind und von einer vertrauenswürdigen Quelle geprüft wurden. Bei Zertifikaten, die Firmen- und/oder Personendaten enthalten, muss sichergestellt werden, dass diese Daten korrekt sind. Die Regeln und Richtlinien für diese Prüfung werden dabei weltweit übergreifend vom CABrowser-Forum festgelegt.   Welche Daten werden geprüft? 1. Validierung der Domain
  • Es können nur registrierte, voll qualifizierte Domains (FQDN's) abgesichert werden.
  • Um nachzuweisen, dass der Kunde Zugriff auf die Domain hat, die abgesichert werden soll, muss die Validierung auf eine der folgenden drei Arten erfolgen.
E-Mail-Validierung: Bei der E-Mail-Validierung wird von der Zertifizierungsstelle ein Validierungslink an eine der folgenden generischen E-Mail-Adressen versendet. admin@ administrator@ hostmaster@ postmaster@ webmaster@ Hinweis: Die E-Mail-Adresse für die Validierung richtet sich immer nach der Domain, die abgesichert wird und kann nicht frei gewählt werden. Es sind nur die oben genannten Postfächer erlaubt.   http[s]-Hash-Validierung: Bei der Hash-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss in einer Textdatei über das Root-Verzeichnis des Webservers angelegt werden. Ziel dieser Validierungsart ist es, dass die Textdatei extern über den Browser unter der Domain, die abgesichert werden soll, aufgerufen werden kann. Die Textdatei kann nach erfolgreicher Validierung wieder vom Webserver entfernt werden. Hinweis: Wildcard-Zertifikate können nicht mittels der Hash-Validierung verifiziert werden.   TXT-DNS-Validierung: Bei der DNS-Validierung erhalten Sie von der Zertifizierungsstelle einen zufälligen Validierungscode. Dieser Code muss als TXT-Record im DNS, der Domain, die abgesichert werden soll, angelegt werden. Sofern der Code extern über den DNS der Domain abgerufen werden kann, gilt die Domain als validiert. Der TXT-Record kann nach erfolgreicher Validierung wieder aus dem DNS entfernt werden.   2. Organisationsvalidierung
  • Die Organisation, die im Zertifikat eingetragen wird, muss auf Ihre Existenz überprüft werden.
    • In entsprechenden öffentlichen Registerportalen wie z.b dem Handelsregister, Registern der örtlichen Behörden, Dun & Bradstreet und/oder bei Google Maps wird nach der Inhaberorganisation gesucht.
    • Die Organisationsdaten der Bestellung müssen zu 100 % mit den Daten aus dem entsprechenden Register übereinstimmen.
Tipp: Sollten Sie in keinen der genannten Register gelistet sein, kontaktieren Sie uns gerne unseren Support.   3. Telefonische Validierung
  • Zusätzlich wird in öffentlichen Telefonverzeichnissen ebenfalls nach der Inhaberorganisation gesucht. Der Telefonbucheintrag muss ebenfalls zu 100 % zu dem entsprechenden Registereintrag passen.
Hinweis: Die Rufnummer für die telefonische Validierung kann nicht frei gewählt werden. Durchwahlen oder Handynummern können, sofern diese nicht in einem öffentlichen Telefonverzeichnis eingetragen sind, nicht berücksichtigt werden.
  • Über die Telefonnummer aus dem öffentlichen Telefonverzeichnis findet anschließend eine telefonische Validierung statt. Im Anruf werden die Domain, die abgesichert wird, die Organisationsdaten und das bestellte Produkt noch einmal abgeglichen.
  • Sollte keine telefonische Validierung möglich sein, sendet die CA eine "Online-Verifikationsmail" an eine E-Mail-Adresse, die auf der Webseite des Kunden öffentlich ersichtlich ist. Mit dieser E-Mail kann der Prüfschritt der telefonischen Validierung auch online ohne Anruf bestätigt werden.
  • Alternativ kann die CA auch einen "Security-Pin" postalisch an den Kunden versenden. Nach Erhalt des Pin's, kann der Kunde DigiCert anrufen und den Pin für den Abschluss dieses Validierungsschritts durchgeben. 
Sicherheit
Verschlüsselungsalgorithmus
ECC (secp256r1 oder secp384r1), RSA (2048 oder 4096 Bit)
Versicherung
weitere Vorteile
Organisationsname im Zertifikat, Sichtbarer Schutz durch Anzeige des OV-Standards im Zertifikat, Zertifikat vom Marktführer für OV-Zertifikate
Aufwand
Schnelle Ausstellung
Nein
Ausstellzeit des Zertifikats*
1-10 Werktage
Validierung
Organization Validation
Service
Zusätzliche 30-Tage Laufzeit
Nein
Kostenloser Umtausch
Ja
"www." inklusive
Nein
Rückerstattung möglich bis
30 Tage nach Ausstellung

* nach erfolgreicher Prüfung Ihres Auftrags

Wählen Sie die passenden Wildcard-Zertifikate

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Wildcard-Zertifikaten von namhaften Anbietern. Suchen Sie günstige domainvalidierte Wildcard-Zertifikate oder möchten Sie das Vertrauen Ihrer Websitebesuchenden noch weiter durch organisationsvalidierte Wildcard-Zertifikate erhöhen? Bei der Auswahl des richtigen Web-Zertifikats hilft Ihnen unser digitaler SSL-Assistent. Gerne können Sie sich auch an unsere Sicherheitsexperten wenden, die Sie auch bei Fragen zur Bestellung und Installation beraten.

SSL-ASSISTENT

Verwalten Sie einfach Ihre Wildcard-Zertifikate

Wildcard-Zertifikat bestellen

Bestellen Sie ganz einfach Ihre Wildcard-Zertifikate: Schauen Sie sich unser Angebot an Wildcard-Zertifikaten an und wählen Sie das für Sie passende aus. Von dort aus werden Sie zu unserer PSW Konsole weitergeleitet, in der Sie die Bestellung einfach und schnell abschließen können.

Etwas in Ihrer Bestellung ist nicht zu Ihrer Zufriedenheit? Nehmen Sie Kontakt mit unserem ausgezeichneten Support auf und wir finden eine Lösung. Übrigens bieten wir auch eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie auf die meisten unserer Web-Zertifikate.

Wildcard-Zertifikate verlängern

Ausgelaufene Zertifikate führen zu Warnungen an Website-Besuchende. Vermeiden Sie die Warnungen, indem Sie Ihre SSL/TLS-Zertifikate rechtzeitig verlängern. Dabei hilft Ihnen unser Erinnerungsservice. Sie werden auf Wunsch von uns vor dem Auslaufen Ihrer Zertifikate erinnert und können Ihre Wildcard-Zertifikate mit wenigen Handgriffen verlängern. Den Erinnerungsservice können Sie einfach bei Bestellung in der PSW Konsole einrichten.

Wildcard-Zertifikat austauschen

Es kann vorkommen, dass Sie Ihr Web-Zertifikat austauschen müssen. Das kann durch Anpassungen der Zertifizierungsstellen nötig sein. Beim Austausch erhalten Sie Web-Zertifikate für die gleichen Domains. Das Zertifikat hat die Restlaufzeit des ausgetauschten Zertifikats.

Tauschen Sie Wildcard-Zertifikate einfach in der PSW Konsole aus. Wir bieten für die meisten unserer Wildcard-Zertifikate den kostenlosen Austausch an. Unsere Sicherheitsexperten unterstützen Sie gerne beim Austausch.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand – Dank dem PSW GROUP Newsletter

Erhalten Sie aktuelle Meldungen zu SSL/TLS-Zertifikaten, neue Produkte der PSW GROUP und erfahren Sie aktuelle Nachrichten aus der Welt der IT-Sicherheit. Abonnieren Sie jetzt den PSW GROUP Newsletter.

ABONNIEREN

Ihre Sicherheit mit der PSW GROUP

Erfahrung – PSW GROUP

Lange Erfahrung

Wir sind seit über 20 Jahren für unsere Kunden da. Und wir nutzen diese Erfahrung, um Ihnen die beste Beratung zu bieten.

Persönliche Beratung – PSW GROUP

Persönliche Beratung

Wir gehen auf Ihre persönlichen Anliegen ein – überzeugen Sie sich selbst und nehmen Sie zu uns Kontakt auf!

Qualifizierter Support – PSW GROUP

Qualifizierter Support

Unsere Sicherheitsexperten finden auch auf Ihre schwierigen Fragen einfache und verständliche Antworten.

Schnellere Ausstellung – PSW GROUP

Schnellere Ausstellung

Sie benötigen möglichst schnell Ihre Web-Zertifikate? Durch unsere Erfahrung, Pre-Validierung und Partnerschaften zu Zertifizierern erreichen wir eine noch schnellere Ausstellung.

Sichere Bezahlung – PSW GROUP

Sichere Bezahlung

Mit unseren Bezahlmöglichkeiten sind Sie auf der sicheren Seite. Wählen Sie die für Sie passende Bezahlung für Ihre Web-Zertifikate aus!

Umfangreicher Service – PSW GROUP

Umfangreicher Service

Verwalten Sie Ihre Zertifikate und Aufträge in der PSW Konsole. Dort finden Sie auch viele Tools, die Sie bei der Bestellung und korrekten Einbindung Ihrer Zertifikate unterstützen. Profitieren Sie außerdem von unserem Erinnerungs- und Installationsservice!

Fragen und Antworten rund um Wildcard-Zertifikate

Oft erhalten wir Kundenanfragen zu Wildcard-Zertifikaten. Gerne stellen wir Ihnen die Antworten zu den häufigsten Anfragen in unserem FAQ bereit.

Was sind Wildcard-Zertifikate?

Wildcard-Zertifikate decken mit einem SSL-Zertifikat alle Subdomains einer Domain ab. Subdomain meint hier die Domains eine Ebene unter der Domain, auf die das SSL-Zertifikat bestellt wird. Die Subdomains stehen dabei nicht extra im Zertifikat, sondern sind automatisch mit abgesichert.

Was ist das * bei der Bestellung von Wildcard-Zertifikaten?

Im Common Name (CN) der Zertifikatsanforderung (CSR) wird das * verwendet. Es steht dort als Platzhalter für beliebige Subdomains. Zum Beispiel bei einem Wildcard-Zertifikat auf *.beispiel.de sichert das SSL-Zertifikat alle erlaubten Domain-Namen an der Stelle des Sternchens ab.

Was unterscheidet Wildcard-Zertifikate von Multidomain-Zertifikaten?

Wildcard-Zertifikate unterscheiden sich von Multidomain-Zertifikaten durch die abgesicherten Domains.

Bei Wildcard-Zertifikaten sind im Preis für das Wildcard-Zertifikat alle Subdomains der nächsten Ebene enthalten, es kann aber nicht um andere Domains erweitert werden.

Dagegen können bei Multidomain-Zertifikaten abhängig vom genauen Produkt flexibel Domains oder Subdomains hinzugefügt werden.

Können Wildcard-Zertifikate auf unterschiedlichen Servern installiert werden?

Ja, Wildcard-Zertifikate können auf unterschiedlichen Servern installiert werden. Die meisten Wildcard-Zertifikate haben eine kostenlose und unbegrenzte Server-Lizensierung. Wenn Sie dazu Beratung wünschen, wenden Sie sich gerne an unseren Support.

Wann sind Wildcard-Zertifikate zu empfehlen?

Wildcard-Zertifikate empfehlen sich vor allem dann, wenn Sie viele Subdomains einer Domain absichern möchten. Bei vielen Sub-Domains sparen Sie gegenüber Multidomain-Zertifikaten, aber auch der Aufwand bei der Bestellung ist niedriger, da die Subdomains nicht wie bei Multidomain-Zertifikaten einzeln hinzugefügt werden müssen.